Steuerrecht - Anwaltskanzlei Ziegler - Spezialist für Steuerrecht


Mit Engagement, Wissen & Können zu Ihrem Erfolg.
Menü

Menü
Direkt zum Seiteninhalt

Ihr Spezialist für Steuerrecht in der Region Ulm!


Rechtsgebiete
Die Anwaltskanzlei Ziegler ist eine inhabergeführte Kanzlei mit dem Schwerpunkt auf den Gebieten:
    • Steuerrecht
    • Handels- und Gesellschaftsrecht
Die angebotenen Leistungen richten sich sowohl an Unternehmen des Mittelstandes als auch an Privatpersonen.

Fachwissen
Als Inhaberin und Anwältin verfüge ich über ein tiefgehendes Wissen über die Steuergesetze sowie im Wirtschaftsrecht und allgemeinen Zivilrecht. Dies liegt in meiner sehr guten juristischen Ausbildung, in meiner langjährigen leitenden beruflichen Tätigkeit im Bereich des Steuerrechts und meiner Tätigkeit für einen Anwalt beim Bundesgerichtshof begründet. Außerdem kann ich in meiner bisherigen beruflichen Laufbahn auf Erfahrungen auf allen Ebenen – Justiz, Verwaltung, Anwaltschaft – zurückblicken. Dies ist im Berufsstand der Anwälte nur äußerst selten vorzufinden.

Arbeitsweise
Mein Ziel ist es, qualitativ hochwertige Rechtsberatungen zu bieten, die sowohl wissenschaftlich fundiert als auch praxisorientiert sind. Dieser hohe Anspruch an meine juristische Arbeit setzt eine konsequente Entscheidung für die Qualität zulasten der Quantität voraus. Ich möchte mit meiner fachlichen Arbeit überzeugen. In der von mir besetzten anwaltlichen Nische strebe ich nach Exzellenz. Die Beschäftigung mit schwierigen Rechtsfragen ist meine Leidenschaft.

Ich betreue jeden Mandanten persönlich und individuell. Mit vollem Engagement, Hartnäckigkeit und Ideenreichtum setze ich mich für die Interessen meiner Mandanten ein. Handlungsempfehlungen werden mit Wissen und Weitsicht ausgesprochen.

Dabei bildet die Basis allen Erfolgs eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Die Grundlagen für dieses Vertrauen sind Zuverlässigkeit, Freundlichkeit, Offenheit, Respekt und Menschlichkeit. Nicht zuletzt trägt zu dem persönlichen Vertrauensverhältnis auch meine stets ehrliche Einschätzung darüber bei, ob sich ein Rechtsstreit für meine Mandanten lohnt. Es freut mich, Sie als neue Mandantin oder neuen Mandanten begrüßen zu dürfen.



Aktuelles aus Recht & Steuern

Doppelte Besteuerung von Renten,
BFH, Az. X R 33/19:
Siehe Tagesschaubeitrag vom 19.05.2021 unter:
Die Entscheidung des Bundesfinanzhofs wird am 31. Mai 2021 erwartet.

In dem von mir betreuten Verfahren geht es um die Frage der doppelten Besteuerung der Renten in der Übergangsphase von der vor-  zur nachgelagerten Besteuerung und der Verfassungwidrigkeit des AltEinkG.

BFH, Urt. v. 14.08.2019, Az. I R 14/18 und I R 34/18 - Einkünftekorrektur nach § 1 Abs. 1 AStG
1.  Die fehlende Besicherung der Forderung aus einem Schuldscheindarlehen gehört grundsätzlich zu den nicht fremdüblichen "Bedingungen" i.S. des §  1 Abs. 1 AStG. Gleiches gilt für Art. 9 Abs. 1 OECD-MustAbk.
2.  Art. 9 Abs. 1 OECD-MustAbk beschränkt den Korrekturbereich des § 1 Abs. 1 AStG nicht auf Preisberichtigungen, sondern ermöglicht auch die Neutralisierung der gewinnmindernden Ausbuchung einer Darlehensforderung oder einer Teilwertabschreibung hierauf.
3. Einer Einkünftekorrektur nach § 1 Abs. 1 AStG steht bei Geschäftsbeziehungen mit Tochtergesellschaften aus Drittstaaten das Unionsrecht nicht entgegen.

BFH, Urt. v. 26.09.2019, Az. V R 38/18  - innergemeinschaftliche Lieferungen
1. Steht aufgrund einer Beweiserhebung frst, dass die gelieferten Fahrzuege zum Bestimmungsort im übrigen Gemeinschaftsgebiet versendet wurden, kann dies nicht durch die Annahme eines fehlenden Belegnachweises in Abrede gestellt werden.
2. Der sich auf der USt-IdNR. ergebende Nachweis der Unternehmereigenschaft des Abnehmers kann nicht durch die bloße Annahme einer Briefkastenanschrift widerlegt werden.



Mobil 0160 77 55 206
Tel.  07304 70 60 533
info@rechtsberatung-ziegler.de




Dr. Rebecca Ziegler
Parkweg 1
89134 Blaustein/Ulm
Anwaltskanzlei Ziegler
Zurück zum Seiteninhalt